Gedichte zum Bruecken Bauen

Zurück

  zurück zu Bruecken-Bauen-Hauptseite  
     
    Inhaltsverzeichnis  
   
Brücken auf unserer Erde
Brücken bauen
Brücken haben ein Ufer
Brücken ohne Barrieren
Die Brücke des Herzen
Die Luft-Brücke der Bedürftigkeit
Eine Brücke wäre ich gerne
Märchenhafte Brücke
Wegweiser ins Ungewisse
Wegweiser mit  Neubeginn
Zwei Punkte Brücke
 
 
     
   
1  
  Die Brücke des Herzen
  © Zauberblume,  Muenchen, 2007-09-01
   
  Eine Brücke wäre ich gerne
  Verbinde das Nahe mit der Ferne
  Es verbindet die Liebe ohne Schmerzen
  Eine Brücke von Herzen zu Herzen.
   
   
2  
  Eine Brücke wäre ich gerne
   © Zauberblume, Muenchen, 2007-09-02
   
  Brücken verbinden die Welt.
  Mit dem Frieden die Brücke besteigen.
  Von Ufer zu Ufer wie es uns gefällt.
  Brücken wollen uns nutzvoll begleiten.
   
  Ein Lächeln kann wie ein Brücke verbinden.
  Hat sich das Trübsal angestaut.
  Bitternisse können verschwinden.
  Wenn die Hoffnung eine Brücke baut.
   
  Lasst uns die Brücken erhalten.
  Als kostbares Juwel unserer Zeit.
  Nur durch Einigkeit das Leben gestallten.
  Wenn Jung und Alt zeigen Besonnenheit.
   
3  
  Brücken bauen
   © Zauberblume, Muenchen, 2007-09-03
   
  Brücken aus Stein, Holz oder Stahl.
  Vergangenes oder die Gegenwart zeigt:
  Material gibt es in großer Zahl.
  Praktisches ist uns geneigt.
   
  Es ist schwer Brücken zu bauen.
  Der Mensch dazu braucht Mut.
  Es zählt das große Vertrauen,
  Zwischenmenschlich, dann wird alles gut.
   
  Beherzt aufeinander zugehen
  Jeder fängt am Brückenanfang an.
  Wird der Wind auch stürmisch wehen.
  Geh einfach deinen Steg entlang.
   
   
4  
  Die Luft-Brücke der Bedürftigkeit
   © Zauberblume, Muenchen, 2007-09-04
   
  Eine Luftbrücke Symbolisch geneigt.
  Wenn Hunger uns alarmiert.
  Hilft der Menschheit Bedürftigkeit
  Und die Lücke die Armut blockiert
   
 
 

  
1  
  Die Brücke des Herzen
  © Zauberblume,  Muenchen, 2007-09-01
   
  Eine Brücke wäre ich gerne
  Verbinde das Nahe mit der Ferne
  Es verbindet die Liebe ohne Schmerzen
  Eine Brücke von Herzen zu Herzen.
   
   
2  
  Eine Brücke wäre ich gerne
   © Zauberblume, Muenchen, 2007-09-02
   
  Brücken verbinden die Welt.
  Mit dem Frieden die Brücke besteigen.
  Von Ufer zu Ufer wie es uns gefällt.
  Brücken wollen uns nutzvoll begleiten.
   
  Ein Lächeln kann wie ein Brücke verbinden.
  Hat sich das Trübsal angestaut.
  Bitternisse können verschwinden.
  Wenn die Hoffnung eine Brücke baut.
   
  Lasst uns die Brücken erhalten.
  Als kostbares Juwel unserer Zeit.
  Nur durch Einigkeit das Leben gestallten.
  Wenn Jung und Alt zeigen Besonnenheit.
   
3  
  Brücken bauen
   © Zauberblume, Muenchen, 2007-09-03
   
  Brücken aus Stein, Holz oder Stahl.
  Vergangenes oder die Gegenwart zeigt:
  Material gibt es in großer Zahl.
  Praktisches ist uns geneigt.
   
  Es ist schwer Brücken zu bauen.
  Der Mensch dazu braucht Mut.
  Es zählt das große Vertrauen,
  Zwischenmenschlich, dann wird alles gut.
   
  Beherzt aufeinander zugehen
  Jeder fängt am Brückenanfang an.
  Wird der Wind auch stürmisch wehen.
  Geh einfach deinen Steg entlang.
   
   
4  
  Die Luft-Brücke der Bedürftigkeit
   © Zauberblume, Muenchen, 2007-09-04
   
  Eine Luftbrücke Symbolisch geneigt.
  Wenn Hunger uns alarmiert.
  Hilft der Menschheit Bedürftigkeit
  Und die Lücke die Armut blockiert
   
 
1  
  Brücken auf unserer Erde
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2007-10-01
   
  Brücken wollen wir bauen
  Gräben überwinden mit Vertrauen
  Hände reichen von mir zu dir
  Freunde gehören zum Lebenselixier
   
  Miteinander über alles reden
  Kein eisiges Schweigen erleben
  Keinen Streit anfangen.
  Frieden bleibt unser verlangen.
   
  Gib uns Mut Brücken zu bauen.
  Selbst machen, nicht zuschauen.
  Nichrt der Mond ist unser Ziel
  Unsere Erde gibt uns so viel.
   
2  
  Brücken ohne Barrieren
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2007-10-02
   
  Überall sollte man Barrieren überwinden.
  Flüsse, Ströme auf der Erde sich winden.
  Trennen die Menschen auf zwei Seiten.
  Darum verbinde sie bei Zeiten.
   
  Ein Mensch, er kommt dir entgegen
  Vielleicht will er was entgegnen
  Will mit dir ein Vertrauen aufbauen.
  Sich über eine unsichtbare Brücke trauen.
   
  Wir wollen uns begegnen
  Wollen das miteinander erleben.
  Sag einfach mal: Bitte verzeih.
  Brücke ohne Barrieren machen frei
   
3  
  Brücken haben ein Ufer
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2007-10-03
   
  Menschen die vorüber hasten.
  Auf des Lebenspfad ohne rasten
  Einsam können Straßen sein
  Gehtst du des Weges ganz allein.
   
  Zueinander nicht entgegen
  Miteinander sei nicht verlegen.
  Brücken die das Zueinander verbinden
  Habe den Mut, Barriere zu überwinden.
   
  Völker aller Farben und Rassen
  Schliesst Frieden ohne zu Hassen.
  Lasst uns das ander Ufer erkunden.
  Nur dann kann die Welt zueinander finden.
   
   
4  
  Wegweiser mit  Neubeginn
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2007-10-04
   
  Menschen geben uns einen wegweisenden Rat.
  Du kannst ihn umsetzen in die Tat.
  Ob es der korrekte Weg ist, ist nicht gewiss.
  Weil das Leben ein großes Fragezeichen ist.
   
  Nicht die Fülle der Wegweiser ist wichtig.
  Zu viele Schilder machen das Beachten nichtig.
  Wir reagieren genervt und irritiert
  Weil so manch Weg sich ins Ungewisse begibt.
   
  Wegweiser haben ein Ziel
  Die uns auf den rechten Weg bringen.
  Lese sie in deinem Herzen drin.
  Sie zeigen dir so manchen Neubeginn.
   
5  
  Wegweiser ins Ungewisse
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2007-10-05
   
  Es gibt viele solcher Wegweiser.
  Für Menschen die gerne Reisen.
  Wir finden sie brauchbar und gut
  Sind hilfreich und geben Mut
   
  Mal was Neues erleben
  Weil es sich so hat ergeben.
  Weil der Wegweiser einladend war.
  Im Nachhinein wird dir die Wirkung klar.
   
  So kann jeder persönlich wählen.
  Braucht sich nicht durch Ungewisses quälen.
  Du musst dich nicht unbedingt daran binden.
  Auch du kannst die Orientierungshilfe finden.
   
1  
  Brücken auf unserer Erde
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2007-10-01
   
  Brücken wollen wir bauen
  Gräben überwinden mit Vertrauen
  Hände reichen von mir zu dir
  Freunde gehören zum Lebenselixier
   
  Miteinander über alles reden
  Kein eisiges Schweigen erleben
  Keinen Streit anfangen.
  Frieden bleibt unser verlangen.
   
  Gib uns Mut Brücken zu bauen.
  Selbst machen, nicht zuschauen.
  Nichrt der Mond ist unser Ziel
  Unsere Erde gibt uns so viel.
   
2  
  Brücken ohne Barrieren
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2007-10-02
   
  Überall sollte man Barrieren überwinden.
  Flüsse, Ströme auf der Erde sich winden.
  Trennen die Menschen auf zwei Seiten.
  Darum verbinde sie bei Zeiten.
   
  Ein Mensch, er kommt dir entgegen
  Vielleicht will er was entgegnen
  Will mit dir ein Vertrauen aufbauen.
  Sich über eine unsichtbare Brücke trauen.
   
  Wir wollen uns begegnen
  Wollen das miteinander erleben.
  Sag einfach mal: Bitte verzeih.
  Brücke ohne Barrieren machen frei
   
3  
  Brücken haben ein Ufer
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2007-10-03
   
  Menschen die vorüber hasten.
  Auf des Lebenspfad ohne rasten
  Einsam können Straßen sein
  Gehtst du des Weges ganz allein.
   
  Zueinander nicht entgegen
  Miteinander sei nicht verlegen.
  Brücken die das Zueinander verbinden
  Habe den Mut, Barriere zu überwinden.
   
  Völker aller Farben und Rassen
  Schliesst Frieden ohne zu Hassen.
  Lasst uns das ander Ufer erkunden.
  Nur dann kann die Welt zueinander finden.
   
   
7  
  Märchenhafte Brücke
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2007-10-07
   
  Weisheit und Kraft
  Märchenhafte Arkaden
  Mit einem Schluck Lebenssaft
  Betrete die anregenden Promenaden
   
  Märchenerzählen als Brücke
  Zwischen der Weisheit die wir kennen
  Lass dich in der heutigen Zeit entzücken
  Jemand wird die Inspiration benennen.
   
  Märchen erzählen eine besondere Kunst.
  Lebendig gestaltete  Figuren gefallen
  Bilder sich auflösen wie Dunst.
  Es bleibt der Zauber des Nachhallen
   
  Zauberhaftes steckt in unserer Zeit
  Die Gedanken hervorlocken, nicht verstecken.
  Durch Lebensweisheiten sind wir bereit
  Das Märchenhafte aufs neue zu entdecken.
   
   
8  
  Zwei Punkte Brücke
  © Brigitte Obermaier, Muenchen, 2007-10-08
   
  Meist sind es zwei Punkte auf Erden
  Und nicht selten
  Sind es auch zwei Welten,
  Die durch Brücken verbunden werden.
   
  Dazwischen liegen ungewollt:
  Erschwernisse oder Belagerungen
  Widerstände oder Verzögerungen
  Einst war es der Brücken-Zoll
   
  Von Ufer zu Ufer überspannen.
  Von Herz zu Herz sich verbinden
  Den Schmerz dabei überwinden.
  Bitternisse verbannen.
   
  So vielfältig die Möglichkeiten sind,
  Schlendernd, joggend oder gehen
  Langsam vortasten, im Geiste schweben.
  Eine Brücke bauen ob Erwachsener oder Kind.
   
  Wie Fußgänger sich auf Brücken bewegen.
  So vielfältig sind auch die Konstruktionen.
  Die gewählt werden, vielleicht mit etwas Illusionen.
  Ist eine Brücke zum „über brücken“ ein Segen.
   
   

 
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
   

 

 Brueckenbau mit Zauberblume  

1.7. - 30.7.2008 Brücken Bauen - 850 Jahre München

Stadtbibliothek München Moosach mit

Vernissage am Dienstag 1.7.2008 um 19:30 Uhr

der Mal- und Zeichengruppe München-Moosach 

Anerkanntes Projekt für das offizielle Programm zum 850. Stadtgeburtstag Münchens

 

 
  zurück zu Bruecken-Bauen-Hauptseite  



Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!